Zum Inhalt springen

Als Voraussetzung für die Erstellung eigener Kurse benötigen Sie:

1. Einen eigenen Benutzeraccount (siehe FAQ: Was muss ich tun, um mit dem Lernraum zu arbeiten?)

2. Das Recht zur Erstellung eigener Kurse.

Um das Recht zu beantragen, klicken Sie bitte hier.

Schreiben Sie sich in den Kurs "Kurserstellung Beantragung" ein und füllen Sie das Antragsformular aus. Hierzu klicken Sie auf das Antragsformular und wählen "Eintrag hinzufügen" aus.

Lesen Sie bitte die Hinweise im Kurs aufmerksam. Innerhalb von wenigen Tagen sollten Sie eine E-Mail mit dem Hinweis auf die erfolgte Rechtezuweisung von uns erhalten.

Dieses Video erklärt Ihnen Schritt für Schritt wie Sie Kurserstellerrechte beantragen.

 

Wenn Sie die Kursersteller-Rechte erhalten haben, können Sie eigene Kurse anlegen. Dazu loggen Sie sich bitte wie gewohnt ein. Auf der rechten Seite Ihres Dashboards finden Sie den Button "Neuen Kurs erstellen". Klicken Sie dafür rechts auf den Doppelpfeil, um das Menü aufzuklappen - dort wird der Bereich "Kurserstellung" dann angezeigt.

Wählen Sie "Neuen Kurs erstellen" und wählen Sie den Kursbereich aus. Sie können nun unter verschiedenen Vorlagen auswählen. 

Dieses Youtube Video erklärt Ihnen, wie Sie Kurse erstellen.

Nutzer*innen können sich entweder selbst einschreiben (Selbsteinschreibung) oder Sie fügen diese manuell selbst hinzu (Manuelle Einschreibung). Beide Methoden müssen Sie in Ihrem Kurs einstellen.

Dieses Video erklärt kurz, wie Schüler*innen in den Kurs kommen.

SelbsteinschreibungVoraussetzung ist, dass die Schüler*innen bereits im Lernraum registriert sind: 

Hier finden Sie ein Video zur Selbsteinschreibung.

Sie sollten den Schüler*innen auch die Kurs-ID nennen, mit der diese über das Suchfeld den gewünschten Kurs finden. Die Kursnummer finden Sie in der Adresszeile Ihres Browsers (bspw. id=12345).

Manuelle Einschreibung:

Hier finden Sie ein Video zur Manuellen Einschreibung.

Als Kursleitung haben Sie die Möglichkeit, Teilnehmer*innen manuell selbst in Ihren Kurs einzuschreiben. Gehen Sie dazu in Ihren Kurs und klicken Sie dazu links im Menü auf Teilnehmer/innen. Nun erscheint rechts ein grau unterlegtes Feld "Nutzer/innen einschreiben". Wenn Sie dieses anklicken, können Sie dort nach Ihren Teilnehmer*innen suchen und diese einschreiben.

Wenn Ihre Schüler*innen bereits einen Account haben, können Sie die Selbsteinschreibung in Ihrem Kurs aktivieren. Hier ist es möglich und empfehlenswert, einen Einschreibeschlüssel zu hinterlegen.

Mithilfe des Einschreibeschlüssels wird sichergestellt, dass sich nur die Schüler*innen in Ihren Kurs einschreiben können, die auch den Einschreibeschlüssel kennen.

Den Einschreibeschlüssel setzen Sie wie folgt: 

  1. Gehen Sie in den angelegten Kurs.
  2. Gehen Sie in linken Menü auf "Teilnehmer/innen".
  3. Gehen Sie rechts im Kurs auf das Bearbeitungsrad.
  4. Klicken Sie auf „Einschreibemethoden“. 
  5. Unten - unter „Methode hinzufügen“ - wählen Sie „Selbsteinschreibung“ aus. 
  6. Nun finden Sie die Seite, auf der Sie den Einschreibeschlüssel vergeben können. 
  7. Legen Sie den "Einschreibschlüssel" fest und klicken Sie ganzen unten auf "Methode hinzufügen". 

Dieses Video erklärt Ihnen, wie Sie eine Selbsteinschreibung für Schüler*innen mit Einschreibeschlüssel anlegen.



Gehen Sie in den Kurs. Klicken Sie auf das blaue Zahnrad rechts oben und wählen Sie "Einstellungen bearbeiten". Hier können Sie den Kursnamen ändern.

Gehen Sie in den Kurs. Klicken Sie auf das blaue Zahnrad rechts oben und wählen Sie "Einstellungen bearbeiten". Hier können Sie im Bereich "Kursformat" das Kursformat ändern.

Probieren Sie es aus und finden Sie Ihr passendes Kurs-Design. 

Dieses Video erklärt Ihnen, wie Sie Ihr Kursformat ändern können.

 

Im Nachhinein Vorlagen zu übernehmen geht nicht. Jedoch können Sie einen neuen Kurs mit der gewünschten Vorlage erstellen und dann Ihre Inhalte in diesen neu erstellten Kurs importieren. 

Erstellen Sie dazu einen Kurs in gewünschter Vorlage. Kicken Sie auf das blaue Zahnrad und auf "Import". Suchen Sie den gewünschten Kurs und folgen Sie den Anweisungen. 

Achtung: Nutzerbezogene Daten (Abgaben) werden nicht übertragen. 

Wenn Sie einen neuen Kurs anlegen, ist das "Nachrichtenforum" vorinstalliert. Hierüber können ausschließlich Lehrkräfte Ihre Schüler*innen über neue Kursinhalte (neues Material, neue Aufgabe, o.ä.) informieren. Die Schüler*innen bekommen dann eine E-Mail. 

Wenn Sie ein neues Forum anlegen (Bearbeitungsstift - Aktivität und Material anlegen - Forum) ist die Voreinstellung "Standardforum". Dort kann jede*r Kursteilnehmer*in reinschreiben. 

Bei den Einstellungen für das Forum können Sie unter dem Punkt "Abonnement und Tracking" zwischen verschiedenen Arten der Benachrichtigungen auswählen: optional - verpflichtend - automatisch - deaktiviert

Um an einzelne Teilnehmer*innen Mitteilungen zu senden, klicken Sie links im Menü auf "Teilnehmer*innen". Wählen Sie dann die Person aus, die Sie anschreiben möchten und klicken Sie auf "Mitteilung senden".

Dieses Video erklärt Ihnen, wie Sie Schüler*innen und Lehrer*innen anschreiben können.

 

Dies geht über die Abschlussverfolgung. In dieser können Voraussetzungen vergeben werden. Näheres finden Sie auf docs.moodle.org

Einen Kurs kann man nicht direkt duplizieren. Allerdings kann man eine Sicherung anlegen und den Kurs dann wiederherstellen. 

SchulbereichsAdmins haben jedoch die Möglichkeit Kurse zu duplizieren. 

Falls Sie an Ihrer Schule noch keinen Admin haben sollten, schauen Sie doch mal in die FAQ "Meine Schule administrieren". Vielleicht wäre das ja etwas für Sie oder aber Sie finden ein*n Kolleg*in an Ihrer Schule. 

Abgaben können nicht gelöscht werden. Aber man kann im Bearbeitungsmodus (Stift) die Aufgabe "verbergen" (Zahnrad). So wird die Kursansicht übersichtlicher für die Schüler*innen. 

Ja! Das ist ganz einfach: Gehen Sie in den Bearbeitungsmodus (Stift anklicken) und wählen Sie aus "Aktivität oder Material anlegen" das Arbeitsmaterial "Link/URL" aus. Hier können Sie dann die URL zum Fachkurs anlegen. 

Natürlich müssen Sie diese vorweg von den Fachkolleg*innen erfragt haben. 

Kurse können vom Schulbereichsadmin Ihrer Schule gelöscht werden. 

Außerdem können Sie Kurse in Ihrem Dashboard ausblenden.

Sie können Kurse aber auch verändern und später wiederverwenden, bspw. indem Sie Schüler*innen aus dem Kurs ausschreiben oder hinzufügen.  

Wenn Sie innerhalb von Kursen eine Aktivität versehentlich gelöscht haben sollten, können Sie diese bis zu eine Woche später wiederherstellen. Sie finden dazu im Kursmenü (kleines Zahnrad) den Punkt "Papierkorb".

Bitte beachten Sie, dass die gelöschte Aktivität erst nach einer gewissen Zeit (abhängig von der Datenmenge und der aktuellen Last auf dem Server) im Papierkorb erscheint. 

Bitte beachten Sie auch, dass Sie den Papierkorb nur sehen, wenn in den Kurseinstellungen als Design "Nicht festlegen" oder "Lernraum Berlin" festgelegt wurde.